26. Südtiroler Landesfeuerwehrleistungsbewerb 29. - 30.06.2018

am .

Am Freitag, 29. Juni und am Samstag 30, Juni fand der 26. Südtiroler Landesfeuerwehrleistungsbewerb statt.

Auch eine Delegation des Salzkammergutes nahm an diesem Bewerb teil. Um überhaupt seitens des OÖ Landesfeuerwehrverbandes eine Starterlaubnis außerhalb von Oberösterreich zu erhalten, muss beim alljährlichen Landesfeuerwehrleistungsbewerb eine Mindestpunkteanzahl erreicht werden. Dies gelang im Vorjahr den Gruppen der Hauptfeuerwache Bad Ischl, sowie der Freiwilligen Feuerwehren Pfandl und Ebensee. Somit stand einem Start in Südtirol im heurigen Jahr Nichts im Wege.

Am Freitagvormittag traten die Ebenseer mit einem Bus die Reise an. Dieser Ausflug war sogleich auch der alljährliche Familienausflug der Wehr. Den Nachmittag verbrachte man in Bozen, bevor man sich am Abend ins Hotel in Naturns begab.

Die Gruppe der HFW Bad Ischl, sowie der FF Pfandl traten die Reise Freitagmittag mit den eigenen Mannschaftstransportfahrzeugen an. Eine kleine Fanschar ließ sich dieses Ereignis nicht entgehen und fuhr mit dem Mannschaftstransport der FW Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein als Unterstützung mit. Hierfür gilt der FW Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein ein großes Dankeschön. Am Abend traf man schließlich in Meran ein, wo das Quartier bezogen wurde. Anschließend folgte ein Abstecher ins Stadtgebiet von Meran.

Am Samstagvormittag war es für die Gruppen schließlich soweit, am Kombi-Sportplatz trat man zum Bewerb an. Über Monate bereite man sich auf diesen Augenblick vor, bestens gerüstet und doch angespannt stellte man sich der Aufgabe. Es musste durch die Bewerbsgruppe (bestehend aus 9 Mann) ein Löschangriff schnellstmöglich durchgeführt werden, wobei die Bewerter genauestens auf mögliche Fehler achteten. Im Anschluss folgte der Staffellauf mit einer Gesamtlänge von 400m. Auf den Rängen feuerten die mitgereisten Fans die Gruppen an.

Mit entsprechenden Leistungen konnten folgende Kameraden der HFW Bad Ischl, sowie der FF Pfandl das Leistungsabzeichen in Bronze und Silber, bei der Schlussveranstaltung am Abend, entgegen nehmen: Schiendorfer Manuel, Flegl Thomas, Gmeiner Florian, Bittner Matthias, Eisl Michael, Eisl Lukas, Fischer Michael, Sams Martin, Windhager Florian (alle FF Pfandl) und von der HFW Bad Ischl: Eisl Florian, Gneuß Christopher, Hochdaninger Laurenz Paul, Laimer Bernhard, Laimer Martin, Laimer Gerhard, Rothauer Kevin, Schiendorfer Michael und Zeppezauer Michael.

Die FF Ebensee trat in der Klasse Bronze an und konnte auch hier auf Grund der gezeigten Leistung das Leistungsabzeichen in Bronze entgegen nehmen. So tragen nun Kogler Christoph, Dorfner Max, Hitzenberger Gerald, Heissl Johannes, Loidl Thomas, Hitzenberger Mike, Felleitner Daniel, Hain Hermann und Hain Stefan das bronzene Leistungsabzeichen.

Die Mitglieder der Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Ebensee, sowie der Hauptfeuerwache Bad Ischl sind somit die ersten ihrer Wehr, welche ein südtiroler Feuerwehrleistungsabzeichen erworben haben. Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Pfandl nahmen bereits mehrmals an diesem Bewerb teil.

Am Nachmittag unternahmen die Gruppen Ausflüge. So ging es für die HFW Bad Ischl und die FF Pfandl ab ins Gebirge, mittels der Seilbahn Meran 2000. In der tiroler Bergwelt verbrachte man einen schönen Nachmittag, wobei schließlich eine Einkehr in einer Almhütte folgte. Ebenfalls nutzten einige die Gelegenheit, mit der dortigen Sommerrodelbahn zu fahren.

Am Abend wurde nach der Schlussveranstaltung, im Festzelt der FF Meran, gebührend gefeiert. Am Sonntagvormittag trat man schließlich die Heimreise an. Für die Bewerbsteilnehmer war dies eine besondere Erfahrung welche sie erleben durften. Ein Antreten bei einem Bewerb außerhalb von Oberösterreich hat einen besonderen Reiz und die landschaftliche Kulisse, in welcher der Bewerb stattfand, wird allen ewig in Errinnerung bleiben.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Ebensee und Pfandl, sowie der Hauptfeuerwache Bad Ischl gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich zu diesem Erfolg!

Mehr Bilder gibt es in der Fotogalerie zu sehen.

Zur Galerie