Übung Brand in Stollen 12.04.2017

am .

20170412 Uebung Stollen
In letzter Zeit beschäftigen sich die Kameraden der FF-Ebensee intensiv mit dem Thema Brandbekämpfung in Tunnelanlagen, zu diesem Thema bietet auch die OÖ-Landesfeuerwehrschule seit kurzem eine neue Ausbildung.
Um diese neuen Lehrgänge besuchen zu können ist u.a. die Absolvierung der Grundausbildung Tunnel innerhalb der Feuerwehr erforderlich.
Deshalb wurde auch die wöchentliche Übung am vergangenen Mittwoch zu diesem Thema durchgeführt.
Übungsannahme war ein Brandausbruch in einem Stollen, wobei noch mindestens eine Person vermisst wurde, hierzu wurde der Stollen mittels Kunstnebel verraucht und mit einer mit Gas befeuerten Wanne ein Brand simuliert.
Die Kameraden der FF-Ebensee rückten mit RLF-A 2000 Tunnel, TLF-A 4000 und Kdo zum Übungsort aus, dort eingetroffen begann ein Trupp, ausgerüstet mit schwerem Atemschutz, umgehend mit der Brandbekämpfung.
Nachdem der Brand gelöscht war, begann der Trupp mit der Personensuche, da allerdings die Luftreserven in den Atemschutzgeräten zur Neige gingen, wurde durch die Atemschutzsammelstelle bzw. Übungsleitung der Befehl zum Rückzug gegeben.
Während sich ein zweiter Atemschutztrupp auf den Weg machte, markierte der erste Trupp den bereits abgesuchten Bereich mit einer Blinkleuchte und machte sich auf den Rückweg.
Durch die Markierung wusste der zweite Trupp wo sie die Suche fortsetzen mussten und konnte somit die vermisste Person schneller retten.
Im Anschluss wurde der Stollen mittels Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht, alle Geräte versorgt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
 
Mehr Bilder gibt es in der Fotogalerie zu sehen.