Übung VU Fahrzeug über Böschung 28.09.2016

am .

Foto 28.09.16 20 41 32

Am Mittwoch, dem 28.09.2016 wurde im Zuge der wöchentlichen Übung ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen simuliert.

Ein PKW kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und blieb anschließend auf einer Böschung hängen.

Am Übungsort eingetroffen wurde das Fahrzeug sofort mit der Seilwinde des RLF-A 2000/200 gesichert, um ein weiteres Abrutschen zu verhindern.

Weiters mussten die Einsatzstelle abgesichert, sowie eine ausreichende Beleuchtung und ein Brandschutz aufgebaut werden, um ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen.

Anschließend wurde sofort mit der Rettung der beiden eingeschlossenen Personen begonnen.

Nachdem beide Türen, sowie die B-Säule, mittels hydraulischem Rettungsgerät entfernt worden sind, konnte der Fahrer schonend mittels Korbtrage gerettet werden.

Der Beifahrer war nicht angeschnallt und wurde deshalb teilweise aus dem Fahrzeug geschleudert.

Da das Fahrzeug seitlich mit einem Baum kollidierte, konnte der Verletzte nur durch entfernen des Daches gerettet werden.

Während die beiden Personen aus dem Fahrzeug befreit wurden, suchten einige Kameraden die Umgebung nach weiteren Verletzten ab.

Ausgerüstet mit Wärmebildkamera und Schwimmwesten wurde der Bach abgesucht und auch eine Person gefunden.

Nachdem auch diese Person, mittels Korbtrage gerettet und das verunfallte Fahrzeug geborgen war, konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Mehr Bilder gibt es in der Fotogalerie zu sehen.
Zur Galerie