Einsätze Schneedruck Jänner 2019

am .

20190100 Schneedruck3
Die FF-Ebensee stand, wie auch die anderen Feuerwehren des Pflichtbereichs (FF-Langwies, FF-Rindbach, FF-Roith), in den letzten Tagen im Dauereinsatz.
Aufgrund der großen Schneemengen waren viele Hausbesitzer besorgt, dass an den Gebäuden Schäden entstehen könnten und meldeten dies an die Feuerwehr.
 
Nach der Begutachtung der betroffenen Objekte durch Fachkundige wurde die weitere Vorgehensweise besprochen.
Bei einem Teil der Gebäude war es notwendig das Dach bzw. einen Teil davon abzuschaufeln.
Neben diesen Einsätzen wurden entlang der Langbathstraße einige Dächer mit Hilfe eines Hubsteigers der BTF Steyrermühl vom Schnee befreit um eine Gefährdung durch Dachlawinen auszuschließen.
Außerdem mussten 2 PKW geborgen werden, die nach Missachtung der Lawinenabsperrung in der Ischlerstraße, hängen blieben.
Die größte Einsatzstelle war eine Produktionshalle in der Steinkogelstraße, die von Freitag bis Sonntag von den Schneemassen befreit wurde.
Unterstützung erhielten wir dabei von F-KAT Einheiten aus mehreren Bezirken mit bis zu 280 Mann und vom Österreichischen Bundesheer.
 
Alleine von der FF-Ebensee wurden über 600 Stunden geleistet und dabei etwa 310 Kilometer zurückgelegt.
Die Kameraden der FF-Ebensee standen von 10. - 13.01.2019 mit KRF-S, TLF-A 4000, RLF-A 2000, LAST, KLF und KDO im Einsatz.
 
Mehr Bilder gibt es in der Fotogalerie zu sehen.
Zur Galerie