Brand Schloss Ebenzweier Altmünster - 09.05.2016

am .

Am Montag, dem 09.05.2016 wurden die Kameraden der FF-Ebensee um 13:54 Uhr, im Zuge der Alarmstufe 3, zum Brand des Schloss "Ebenzweier" nach Altmünster alarmiert.

UPDATE 09.05.2016 20:15 Uhr
Aus noch ungeklärter Ursache brannte eine Begrünung an der Fassade des Schlosses Ebenzweier. (Siehe hierzu ein Video auf Facebook)
Das Feuer fraß sich an der Fassade hoch und der starke Wind führte dazu, dass nur kurze Zeit später der gesamte Dachstuhl des Schlosses in Flammen stand.
„Alle Schüler und Mitarbeiter sind gottseidank wohlauf“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer in einer Medienaussendung nach einem Gespräch mit der Direktorin der Berufsschule, Helene Lindner.

Leider wurde eine Kameradin mit Rauchgasvergiftung ins KH Gmunden gebracht.
Wir wünschen auf diesem Wege gute Besserung!

Die FF-Ebensee stand mit TLF-A, KLF, KDO und 20 Kameraden/innen im Einsatz.
Alle verbliebenen Kameraden waren in Alarmbereitschaft, um nachrücken zu können oder ggf. im Ebenseer Gemeindegebiet agieren zu können.

Neben der FF-Ebensee standen noch 25 weitere Feuerwehren im Einsatz, sowie Beamte der PI Gmunden und Mitarbeiter des Roten Kreuz sind vor Ort.
(FF Bad Goisern, FF St. Agatha / GM, FF Altmünster, FF Aurachkirchen, FF Eben- und Nachdemsee, FF Gmunden, FF Gschwandt, FF Kirchham, FF Laakirchen, FF Lindach, FF Neukirchen, FF Oberweis, FF Ohlsdorf, FF Pinsdorf, FF Reindlmühl, FF Scharnstein, FF Traunkirchen, FF Wiesen, BTF Steyrermühl, BTF Hatschek, FF Sicking, FF Aurach am Hongar, FF Regau, FF Rutzenmoos)

Einsatzende für die FF Ebensee: 21:21 Uhr

Mehr Bilder gibt es in der Fotogalerie zu sehen.
Zur Galerie


Besuchen Sie uns auch auf:
Facebook
Instagram
YouTube