Küchenbrand Dr. Rasperstraße 30.01.2013

am .

Alarmiert am Mittwoch, dem 30. Jänner 2013, um 12.12 Uhr, rückten die Kameraden der FF Ebensee kurz darauf zu einem Brandeinsatz aus.
In der Küche eines Wohnhauses in der Dr. Rasperstraße überhitzte Speiseöl am E-Herd. Ein zufällig vorbeikommender Buslenker entdeckte den Brand, hielt unverzüglich an und konnte ihn - nach bereits laufender Alarmierung - mittels eines tragbaren Feuerlöschers erfolgreich bekämpfen.
Nach Eintreffen setzte die FF-Ebensee einen Atemschutztrupp ein und kontrollierte mittels einer Wärmebildkamera den Erfolg des Ablöschens nach. Schließlich war kein weiteres Eingreifen mehr nötig. Mit dem Lüfter wurde die Wohnung abschließend belüftet.

Neben der FF-Ebensee waren alle weiteren drei  Feuerwehren von Ebensee (Rindbach, Roith und Langwies) und Polizeibeamte der PI Ebensee vor Ort.

Bei der Rückfahrt ins Zeughaus ging ein weiterer Alarm vom LFK OÖ ein: Eine Person war in einem Lift in der Kohlstätter Spitalgasse eingeschlossen. Bei der Ankunft stellte sich allerdings heraus, dass die Person bereits aus dem Lift befreit worden war.

Die FF-Ebensee war mit 12 Mann und TLF-A 2000 & RLF-A 2000 im Einsatz.

Einsatzende für die FF-Ebensee: 13.19 Uhr.

Mehr Bilder gibt es in der Fotogalerie zu sehen.
Zur Galerie